Rodicare Dia

von Alfavet
SFr. 28.70
  • unterstützt die physiologische Verdauung
  • mit Bentonit und Flohsamenschalen
  • enthält die kurzkettigen Fettsäuren Butyrat und Propionat
  • mit Heidelbeeren und Brombeerblättern
  • ohne Zuckerzusatz
RodiCare® Dia liefert mit Butyrat und Propionat wichtige Nährstoffe für den Darm. Diese werden bei darmgesunden Tieren in ausreichender Menge von der Mikrobiota im Darm gebildet und dienen als Energiequelle für die Zellen der Darmschleimhaut. Zusätzlich halten sie das Darmmilieu im Gleichgewicht. Weiterhin ergänzt RodiCare® Dia die oft kräuterarme Nahrung mit verdauungsfördernden Wildkräutern und Präbiotika (Pektine und Fructo-Oligosaccharide), die den Aufbau einer gesunden Darmflora unterstützen.

  • Kümmel und Fenchel beruhigen und entspannen den Darm
  • Süssholz und Brombeerblätter beruhigen die Magen- und Darmschleimhaut
  • Pektine und Fructo-Olisaccharide unterstützen als Nährstoffe das Wachstum der erwünschten Mikroorganismen im Darm und tragen zur Aufrechterhaltung einer gesunden Darmflora bei.
  • Bentonit ist ein Tonmineral mit starker Quellfähigkeit und hohem Wasserbindungsvermögen.
  • Nelkenwurz und Beifuss enthalten sekundäre Pflanzenstoffe.
  • Propionat und Butyrat sind eine wichtige Energiequelle für Zellen der Darmschleimhaut und stärken die Darmbarriere.

Zusammensetzung
Heidelbeeren, mazeriert 45 %, Karotten, getrocknet und gemahlen, Süßholz, mazeriert 7,5 %, (Fenchelsaat, Kümmelsaat, Nelkenwurz) mazeriert je 3,8 %, Brombeerblätter, mazeriert 2,3 %, Beifuß, mazeriert 1,8 %, pflanzliche Öle und Fette, Natriumbutyrat 0,7 %, Fructo-Oligosaccharide 0,6 %, Pektin 0,6 %, Flohsamenschalen 0,2 %
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe pro 1000 ml
Vitamin D3 2.000 I.E.
Technologische Zusatzstoffe
Bentonit 30.000 mg Natriumpropionat 10.000 mg

Fütterungsempfehlung
Über das Futter oder direkt in das Maul eingeben.
Meerschweinchen, Zwergkaninchen: 2 x tägl. 1 ml pro kg Körpergewicht über 3-5 Tage.
Bei Bedarf kann die Fütterungsdauer in Absprache mit dem Tierarzt verlängert werden. Aufgrund des erhöhten Bentonit-Gehaltes die empfohlene Fütterungsmenge nicht überschreiten

Hinweise
Die gleichzeitige orale Verabreichung von Makroliden ist zu vermeiden.
Vor der Fütterung den Stellring mit dem linken Rand auf die zu verabreichende Menge einstellen, um eine zu große Eingabemenge zu verhindern. Jeder Teilstrich auf der Skala des Injektors entspricht 0,5 ml.
Auf keinen Fall sollte das Tier während der Gabe auf den Rücken gelegt werden, da es sich in dieser Haltung leicht verschlucken kann. Sollte keine freiwillige Aufnahme stattfinden, den Injektor vorsichtig in den seitlichen Maulwinkel einführen und kleine Portionen geben, die das Tier selbstständig abschlucken kann.
Nicht bei Darmverschluss einsetzen. Tiere mit Durchfall oder Verstopfung müssen immer einem Tierarzt vorgestellt werden, da Verdauungsstörungen schwerwiegende Konsequenzen haben können.

Handelsform
3 Injektoren à 12 ml