Chevaloxin

von Equipur
SFr. 17.30

Ausgewählte Hornschutzsubstanzen bewirken eine intensive und nachhaltige Strahlpflege.

EQUIPUR - chevaloxin wirkt am Strahl, in der Strahlfurche sowie in der weißen Linie trocknend und schützend. Schleppersubstanzen sorgen für ein tiefes und kraftvolles Eindringen der Wirkstoffe; dabei halten spezielle Pflegezusätze das Horn elastisch und unterstützen die Hornneubildung.

Strahlfäule beim Pferd – was tun?
Man kennt den Erreger, bzw. die Fäulnisbakterien, die für die Zersetzung des Strahls beim Pferd verantwortlich sind. Es handelt sich um Fusobacterium necrophorum. Eine Art, die unter Wärme und Feuchtigkeit ideale Voraussetzungen hat. Strahlfäule entsteht daher meist in den Wintermonaten, wo Pferde enger zusammenstehen. Die Ausläufe sind stärker mit Pferdekot, Urin und Mist verunreinigt und die ihre Hufe stehen dadurch längere Zeit im Mist. Im Sommer, während der Weidezeit, wird Strahlfäule eher bei Boxenpferden mit wenig Koppelgang beobachtet. Da aber die Bakterien den Strahl, Ballen und das Horn stark angreifen, kann es auch zu einer Infektion der Huflederhaut kommen. Solche Pferde fangen zu Lahmen an und die Gefahr einer Sepsis steigt. Eine frühzeitige und intensive Hufpflege sowie die Behandlung der betroffenen Stellen sind daher besonders wichtig. Halten Sie die Ausläufe und Boxen sauber, reinigen Sie ggf. mehrmals täglich die Hufe bzw. Strahlfurche Ihrer Pferde und holen Sie den Hufschmied oder Hufpfleger regelmäßig. Mit EQUIPUR – chevaloxin schützen Sie bei regelmäßiger Anwendung die gesäuberte Strahlfurche vor einem Neubefall der für Strahlfäule verantwortlichen Fäulnisbakterien.

Allgemeine pflegerelevante Erkenntnisse

  • Sorbin - hemmt das Bakterienwachstum und beugt somit der bakteriellen Zerstörung des Hufhorns (Strahlfäule, Strahlschäden, lose bzw. hohle Wand etc.) vor.
  • Kupfersulfat - unterstützt durch seine fungiziden und bakteriziden Eigenschaften die Wirkungsweise des Sorbins.
  • Pflanzliche Wirkstoffe - aus Kamille und Aloe haben eine regenerierende und elastifizierende Wirkung auf die Hornschicht.
  • Dexpanthenol - unterstützt den Heilungsprozess und hat einen entzündungshemmenden Effekt.
  • Propylenglykol - sorgt als Penetrationsverbesserer für ein tiefes Eindringen der Wirkstoffe in die Hornschicht und hat zusätzlich einen desinfizierenden Effekt.
  • Gelbildner - sind Quellstoffe, die für eine gute Haftung der Wirkstoffe auf dem Hufhorn sorgen.

Anwendung
Nach gründlicher Reinigung der Strahlfurchen ist EQUIPUR- chevaloxin mittels der Spitztülle tief in die mittlere und die beiden seitlichen Strahlfurchen bis zum Austreten der Flüssigkeit einzuspritzen. Nach der Behandlung sollte der Huf noch kurz aufgehalten werden, damit die Wirkstoffe optimal einziehen können. EQUIPUR-chevaloxin ist auch auf feuchtem Huf anwendbar.
Bei gesunden Hufen empfiehlt sich die Pflege mit EQUIPUR-chevaloxin ein- bis zweimal pro Woche. Besonders sinnvoll ist die Anwendung auch nach dem Ausschneiden oder wenn das Pferd auf nassem Boden stehen muss.
Bei Problemhufen ist die Pflege mit EQUIPUR-chevaloxin täglich zu wiederholen, bis die übelriechenden und feuchten Hornteile abgetrocknet sind.
Das Präparat ist atmungsaktiv, nicht ätzend und nicht giftig. Nur zum äußerlichen Gebrauch!

Inhalt
200ml