Elasto Pad

von ICF
SFr. 18.75

Pflegende Hautcreme für Tiere mit UV Schutz

Anwendungsgebiete

  • Sonnenschutz
  • Liegeschwielen
  • Häutungsprobleme bei der Schlange
  • Trockene/krustige Nase

Sonnenschutz
Die Haut von Tieren kann genauso sehr verbrennen wie die unsere. Sie rötet sich, wird schmerzhaft und kann auch zu bösartigem Haut-Krebs führen. Am häufigsten verbrennen die Ohrspitzen von weisshaarigen Katzen, die Nase von hellen Hunden und die unpigmentierte Haut (Blessen, Schnippen etc.) am Kopf von Pferden. Genauso kann aber auch der Panzer einer Schildkröte verbrennen, das sind sich die meisten Besitzer nicht bewusst.
Ein- bis zweimal täglich anwenden

Liegeschwielen
Viele Hunde legen sich im Sommer lieber auf den kühlenden Stein als ins warme Bettchen, besonders wenn sie gross und pelzig sind. Da die Ellbogen aber schlecht gepolstert sind bilden sich hier Druckstellen und Hornhaut. Mit der Zeit entsteht ein dickes, gefurchtes Polster über dem Ellbogenknochen. Dieses Polster, auch Liegeschwiele genannt, kann aufreissen, sich entzünden und einen Tierarztbesuch unumgänglich machen.
Zwei- bis dreimal täglich über zwei bis drei Monate gut einmassieren

Häutungsprobleme bei der Schlange
Schlangen wachsen während ihres ganzen Lebens. Die Haut der Schlangen wächst aber nicht mit und muss deshalb abgestreift werden. In den ersten Jahren wachsen sie schneller und häuten sich somit fast monatlich. Ältere Tiere häuten sich nur noch 2-3 Mal pro Jahr. Die Häutungsphase, die meist eine Woche dauert, ist eine stressige Zeit für das Tier.  Um die Haut abzustreifen reibt sich die Schlange an Gegenständen, bis die Haut am Kopf aufplatzt und wie ein Strumpf in einem Stück abgerollt werden kann. Probleme bei der Häutung ergeben sich, wenn die Haut in Fetzen oder Streifen abgestreift wird oder wenn die Augenschuppen oder Analschilder sich nicht von der neuen Haut lösen. Häufige Gründe für eine unvollständige Häutung sind Austrocknung, ein Mangel an UV-Strahlung, Hautverletzungen oder verschiedene Erkrankungen und falsche Haltung. Einer Austrocknung der Haut lässt sich unter anderem mit dem Einreiben von Elasto® Pad entgegenwirken.

Krustige, trockene Nasenspiegel
Der Nasenspiegel von Hund und Katze wird über die Tränen befeuchtet. Die Tränen werden zuerst in den Tränendrüsen im dritten Augenlid (= Nickhaut) produziert, benetzen die Hornhaut und Bindehäute und fliessen dann über den Tränen-Nasen-Kanal ab. Der Tränen-Nasen-Kanal mündet innerhalb des Nasenlochs, knapp vor dem Nasenspiegel. Wenn entweder zuwenig Tränen produziert werden (z.B. bei der Keratitis sicca) oder auf Grund eines vernarbten oder verstopften Kanals (z.B. nach Katzenschnupfen) nicht zur Nase abfliessen können, trocknet der Nasenspiegel aus. Mit einer geeigneten Salbe, wie Elasto® Pad kann die Nase einigermassen feucht gehalten werden. Elsasto® Pad stört den Geruchsinn des Hundes nicht, auch wenn es auf der Nase aufgetragen wird.

Inhalt
Tube à 75g