Knobletten

von Equipur
SFr. 62.80

Knoblauch, Bärlauch und B-Vitamine beeinflussen den Hautstoffwechsel und halten so Insekten fern.

Wie gut ist Knoblauch in der Insektenabwehr für Pferde?
Im Regelfall werden zur Abwehr von Mücken, Fliegen und Bremsen im Sommer vor einem Ausritt entsprechende Fliegensprays (Repellents) eingesetzt. Die Pferde haben aber nicht nur während eines Ausrittes mit den lästigen Insekten zu kämpfen. Die überwiegende Zeit befinden sich die Tiere im Sommer auf der Weide. Dort werden sie ebenso von Insekten regelrecht geplagt. Aus Untersuchungen hat man die Erkenntnis gewonnen, dass mit Knoblauch gefütterte Pferde wesentlich weniger von Insekten belästigt werden. Bereits geringe regelmäßig gefütterte Tagesdosen an Knoblauch bieten hier einen Schutz, darüber hinaus aber kann der Knoblauch als Heilpflanze noch viel mehr. Er fördert eine gesunde Verdauung, liefert hochwertige Pflanzenstoffe zur Regulierung des Blutbildes und stärkt die Abwehrleistung und Leistungsbereitschaft des Pferdes.

Allgemeine ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse
Besonders in den Sommermonaten können Wohlbefinden und Gesundheit der Pferde durch Insekten (Kriebelmücken, Bremsen, Fliegen) massiv beeinträchtigt werden. Daher sollte bei anfälligen Pferden (vor allem bei Sommerekzemen) ein besonderer Wert auf die Abwehr von Insekten sowie auf die Steigerung der natürlichen Widerstandskraft des Organismus gegen allergische Reaktionen gelegt werden.

  • Knoblauch fördert die Widerstandskraft des gesamten Organismus. Durch die Ausdünstung der ätherischen Knoblauchöle und der antiallergischen Inhaltsstoffe über die Haut wird die Belästigung der Pferde durch stechende Insekten äußerst wirksam reduziert.
  • Bärlauch enthält ebenfalls ätherische Öle und verstärkt den insektenabweisenden Effekt des Knoblauchs.
  • Kräuter entlasten die Haut durch die Stimulierung der entgiftenden und blutreinigenden Funktion von Leber und Niere.
  • Leinsamen hat einen positiven Einfluss auf die Verdauung und den Hautstoffwechsel.
  • B-Vitamine potenzieren hochdosiert den insektenabweisenden Effekt der ätherischen Öle.

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe pro kg

Vitamin A

50.000 I.E.

Vitamin D3

5.000 I.E.

Vitamin E

1.000 mg

Vitamin B1

2.000 mg

Vitamin B2

4.000 mg

Vitamin B6

2.000 mg

Vitamin B12

300 mcg

Biotin

30.000 mcg

Niacin

400 mg

Calcium-D-Pantothenat

225 mg

Folsäure

250 mg

Jod

5 mg

Zink

1.000 mg

Selen

4 mg

E671 Vitamin D3, Vitamin B1 als Thiaminmononitrat, Vitamin B2 als Riboflavin, Vitamin B6 als Pyridoxinhydrochlorid, Vitamin B12 als Cyanocobalamin, 3b201 Kaliumjodid, 3b606 Zinkaminosäurechelat Hydrat, 3b8.12 Selenmethionin aus Saccharomyces cerevisiae CNCM I-3399 (inaktivierte Selenhefe).

Zusammensetzung
Kräutermischung (Knoblauch, Pfefferminze, Liebstöckel, Brennnessel, Fenchel, Bärlauch, Kamille, Rosmarin, Thymian), Weizenkleie, Haferflocken, Leinsamen, Karotten, Calciumcarbonat, Seealgenmehl, Dicalciumphosphat, Natriumchlorid, Obstessig.

Fütterungsempfehlung

  • Pferde (500 kg): 50 g pro Tag
  • Fohlen, Jungpferde, Ponys: 20 g pro Tag

mit dem Futter verabreichen.
Aufgrund des höheren Gehalts an Vitamin D3 und Spurenelementen sollte die Tagesration nicht mehr als verdoppelt werden.

Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Fütterung bereits 2-3 Wochen vor dem Auftreten der ersten Stechinsekten beginnen und über die gesamte Sommersaison aufrecht erhalten werden. Die Fütterung über einen längeren Zeitraum ist sinnvoll und verbessert die Resultate.

Gemäß den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) besteht bei diesem Produkt wegen Kräuteranteil über 3% eine empfohlene Karenzzeit (von der letzten Anwendung des Produktes bis zum Einsatz auf dem Turnier) von 48 h.