Zink forte

von Equipur
SFr. 26.70

Sicher versorgt mit hochwirksamem, organischem Zink und Selen.

EQUIPUR - zink forte enthält hochwirksames, organisches Zink und Selen. Diese zellschützenden Spurenelemente sind entscheidend für ein starkes Immunsystem und einen aktiven Stoffwechsel sowie unentbehrlich für intakte Haut und belastbare Hufe. Da der natürliche Zink- und Selengehalt im Heu und Kraftfutter heute immer weiter abnimmt, ist eine sichere und ausreichende Versorgung mit diesen Vitalstoffen von besonderer Bedeutung für die Gesunderhaltung des Pferdes.

Zinkmangel beim Pferd
Das Spurenelement Zink übernimmt im enzymatischen Stoffwechsel der Pferde eine zentrale Rolle. Fehlt Zink werden etliche Vorgänge im Organismus der Pferde beeinträchtigt. Neben dem Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsel werden insbesondere die Entgiftung, das Huf- und Fellwachstum sowie die Abwehrleistung des Pferdes durch Zink positiv beeinflusst. Fütterungsbedingte Verdauungsstörungen führen zu Zinkverlusten. Andere zu hoch verabreichte Nahrungsinhaltsstoffe, wie Calcium, Kupfer, Eisen, Schwermetalle, Phytinsäure (Getreide und Hülsenfrüchte), Tanine (pflanzliche Gerbstoffe) u.a. können die Zinkresorption hemmen. Bei chronischen Hautekzemen (z.B. Sommerekzem, Mauke) oder einem angeschlagenen Immunsystem steigt der Zinkbedarf bei Pferden.

Zinkbedarf beim Pferd
Aus den vorhanden Heu- bzw. Weideanalysen kann man feststellen, dass die Gehalte im Grundfutter in den letzten Jahren gesunken sind. Der tägliche Zinkbedarf eines Pferdes mit 500 kg Lebendmasse liegt im Idealfall bei 500 mg Zink. Über das Grundfutter werden heute oft nur noch 50 % bis 70 % zuverlässig bereitgestellt. Ein wesentlicher Grund dafür, warum der Zinkversorgung (idealerweise organisch gebundenes Zink verwenden) über ein Ergänzungsfutter immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. EQUIPUR-zink forte gleicht die Verluste bzw. Defizite an Zink zuverlässig aus.

Allgemeine ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse

Da der natürliche Zink- und Selengehalt auf vielen Weiden sowie im Heu und Kraftfutter heute immer weiter abnimmt, ist eine sichere und ausreichende Versorgung mit diesen Vitalstoffen von besonderer Bedeutung für die Gesunderhaltung des Pferdes.

  • Zink spielt eine entscheidende Rolle für die reibungslose Funktion und Regeneration der Haut, der Haare, der Hufe sowie der Schleimhaut im Magen-Darm-Trakt und der Lunge. Besonders wichtig ist Zink auch für die rasche Entgiftung und Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten in der Leber.
  • Leinsamen und Bierhefe unterstützen mit ihren ungesättigten Fettsäuren und natürlichen B-Vitaminen die Wirkung von Zink im Bereich der Haut und Leber.
  • Weizenkleie und Apfeltrester haben durch ihren hohen Rohfaseranteil günstige diätetische Eigenschaften, was besonders den gleichmäßigen und reibungslosen Ablauf der Verdauungsprozesse fördert.
  • Selen spielt eine wichtige Rolle in der Immunabwehr und in der allgemeinen Gesundheitsvorsorge. Entscheidend ist es jedoch für die Funktions- und Leistungsfähigkeit der Herz und Skelettmuskulatur.
  • Petersilie hat einen hohen Gehalt an Vitamin C und fördert so den Effekt von Selen im Immunsystem.

Analytische Bestandteile

Rohprotein

17,1 %

Rohfett

6,5 %

Rohfaser

9,3 %

Rohasche

6,7 %

Calcium

0,3 %

Natrium

0,1 %

Omega-3-Fettsäuren

1,0 %


Zusatzstoffe je kg*: Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe

Zink

12.000 mg

Selen

25 mg

*3b606 Zinkaminosäurechelat Hydrat, 20 mg Selen aus 3b8.12 Selenmethionin aus Saccharomyces cerevisiae CNCM I-3399 (inaktivierte Selenhefe), 5 mg Selen aus E8 Natriumselenit.

Zusammensetzung
Weizenkleie, Apfeltrester, Petersilie, Leinsamen, Bierhefe.

Verwendungshinweis
Pferde (500 kg): 40 g pro Tag
Jungpferde und Ponys: 20 g pro Tag
Fohlen: 10 g pro Tag
mit dem Futter oder direkt als "Leckerli" verabreichen. Bei einem erhöhten Bedarf kann bis zur doppelten Menge verabreicht werden. Aufgrund des höheren Gehalts an Spurenelementen sollte die Tagesration nicht mehr als verdoppelt werden.

Fütterungsdauer
Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Fütterung über einen längeren Zeitraum, mindestens jedoch 3 Wochen, erfolgen.

Gemäß den Anti-Doping- und Medikamentenkontrollregeln der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) ist die Anwendung dieses Produktes im Wettkampf erlaubt (ADMR-konform).